Fussballer Zokora nimmt Hautaufheller-Trikotwerbung gelassen

Fussballer Didier Zokora wirbt unfreiwillig für eine Creme zur Hautaufhellung: Der Afrikanier nimmt es gelassen, die Hautfarbe spiele doch ohnehin keine Rolle (Archiv).
Fussballer Didier Zokora wirbt unfreiwillig für eine Creme zur Hautaufhellung: Der Afrikanier nimmt es gelassen, die Hautfarbe spiele doch ohnehin keine Rolle (Archiv). © /AP/PETR DAVID JOSEK
Dem Fussballer Didier Zokora von der Elfenbeinküste ist es egal, dass er in Indien für eine Creme zur Hautaufhellung werben muss. Er konzentriere sich nicht auf das, was auf seinem Mannschaftstrikot stehe. “Es macht keinen Unterschied, ob jemand schwarz, weiss oder gelb ist.

Alles eine Menschheit”, sagte der 35-jährige Ivorer laut der indischen Zeitung “Indian Express”. In Indien gilt blasse Haut als Schönheitsideal. Viele Dunkelhäutige benutzen Hautaufheller-Cremes.

In der Fussballliga Indian Super League (ISL) werden Spieler aus aller Welt per Versteigerung zu den Teams geholt. Das Sponsoring der Trikots sei schon vor der Zusammenstellung der Mannschaft entschieden gewesen, sagte ein Manager von Zokoras Club FC Pune City der Zeitung. Damals habe niemand daran gedacht, dass durch das Sponsoring eine “Ironie” entstehen könne.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen