GC gewinnen Spitzenspiel gegen Luzern

Munas Dabbur erzielt das 1:0 gegen Luzern
Munas Dabbur erzielt das 1:0 gegen Luzern © KEYSTONE/WALTER BIERI
Die Grasshoppers bleiben erster Verfolger von Leader Basel. Im Spitzenspiel vom Samstag besiegen die Zürcher den Tabellenvierten Luzern 1:0.Den einzigen Treffer der Partie erzielte Munas Dabbur bereits in der 5. Minute.

Der israelische Stürmer traf nach einer simplen Körpertäuschung aus spitzem Winkel zum 1:0. Dabbur erzielte seinen achten Saisontreffer. Für Luzern war der einzige Gegentreffer darum ärgerlich, weil vor fünf Wochen im ersten Saisonduell eine praktisch identische Situation zum 3:3-Ausgleich der Grasshoppers geführt hatte.

Die 6500 Zuschauer sahen vor allem in der ersten Halbzeit – zum Leidwesen der beiden Coaches – eine Partie mit hohem Unterhaltungswert. Klare Vorteile hatten dabei die Grasshoppers, deren einzige Ausbeute des fulminanten Auftakts das 1:0 blieb. Nach der Pause gelang es Luzern besser, das Mittelfeld zu kontrollieren. Trotz mehrheitlichem Ballbesitz schaffte es die zuvor während sechs Partien ungeschlagene Mannschaft von Markus Babbel aber nicht mehr, das 1:1 zu erzielen. Der vermeintliche Ausgleich in der 80. Minute durch den zuvor eingewechselten Samed Yesil wurde wegen Offsides knapp, aber zurecht aberkannt.

Grasshoppers – Luzern 1:0 (1:0). – 6500 Zuschauer. – SR Schörgenhofer (Ö). – Tor: 5. Dabbur (Ravet) 1:0.

Grasshoppers: Vasic; Bauer, Barthe, Pnishi, Lüthi; Basic, Källström; Ravet (87. Kamberi), Tarashaj (69. Alpsoy), Caio (82. Brahimi); Dabbur.

Luzern: Zibung; Thiesson, Affolter, Puljic, Lustenberger; Arnold; Kryeziu (46. Jantscher), Freuler, Fandrich (86. Schachten); Schneuwly (73. Yesil), Hyka.

Bemerkungen: GC ohne Kubli, Mall (beide verletzt) und Gülen (gesperrt), Luzern ohne Brandenburger, Sarr (beide verletzt) und Lezcano (gesperrt). 5. Lattenschuss von Tarashaj. 79. Tor von Yesil aberkannt (Offside). Verwarnungen: 11. Bauer (Foul). 14. Kryeziu (Foul). 53. Pnishi und Schneuwly (beide Unsportlichkeit). 95. Lustenberger (Foul) und Brahimi (Reklamieren).

Rangliste: 1. Basel 11/28. 2. Grasshoppers 12/24. 3. Young Boys 12/22. 4. Luzern 12/19. 5. Sion 11/15. 6. St. Gallen 11/12. 7. Vaduz 12/11. 8. Zürich 11/8 (16:23). 9. Thun 11/8 (13:22). 10. Lugano 11/8 (9:23).

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen