Gemischte Oberstufen werden weitergeführt

Symbolbild: Gemischte Klassen funktionieren
Symbolbild: Gemischte Klassen funktionieren © Tagblatt/Reto Martin
Eine Oberstufe in der Real- und Sekundarschüler in der selben Klasse unterrichtet werden? Funktioniert! Dies zeigt die Auswertung der kleinen Oberstufen in Quarten und im Taminatal. Die gemischten Klassen werden weitergeführt.

Seit drei Jahren laufen in den kleinen Oberstufen in Quarten und im Taminatal Schulversuche mit alternativen Organisationsformen. In Quarten wurden die Klassen alters- und typengemischt unterrichtet. Das heisst, es wurden in einer Klasse Schülerinnen und Schüler mit verschiedenen Jahrgängen und verschiedenen Typen (Real- und Sekundarschüler) unterrichtet. Taminatal beschränkte sich auf typengemischte Klassen, mit demselben Jahrgang. Unterdessen wurde die Altersdurchmischung auch in Quarten wieder aufgegeben.

 Gemischte Klassen funktionieren

Eine Auswertung zeigt nun, dass die erprobten Modelle funktionieren, “wenn die Lehrperson das damit verbundene besondere Engagement eingeht”, schreibt der Kanton in einem Communiqué. Die Versuche werden deshalb für zwei Jahre fortgesetzt. Die kleinen Oberstufen im Kanton sind somit vorerst gesichert. Im nächsten Jahr will der Erziehungsrat über die generelle Weiterentwicklung der St.Galler Oberstufe befinden. Umgesetzt werden die neuen Massnahme frühestens auf das Schuljahr 2017/18.

Neue Niveaumodelle für Real- und Sekundarschule?

Bei der Oberstufenentwicklung geht es nicht nur um die Klassenorganisation, wie sie bei den Schulversuchen in Quarten und im Taminatal im Vordergrund stehen, sondern auch im pädagogische Ansätze. So soll nächstes Jahr auch die Weiterentwicklung der Niveaumodelle für die Real- und Sekundarschule geprüft werden. (pd/red)

 


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen