Genfer Curler in den Halbfinals gestoppt

Der Genfer Skip Peter de Cruz in Aktion
Der Genfer Skip Peter de Cruz in Aktion © Keystone/AP/ALEXANDER F. YUAN
Nach anfänglich sehr guten Leistungen werden die Genfer Curler um Skip Peter De Cruz an dem zur Champions Tour zählenden Swiss Cup Basel in Arlesheim in den Halbfinals gestoppt. Die Genfer unterlagen den vom dreifachen Weltmeister David Murdoch angeführten Schotten 3:5.

Die Schotten ihrerseits mussten sich anschliessend im Final den Schweden um Niklas Edin, den Weltmeister 2013 und 2015, geschlagen geben.

In der im Dreifach-K.o.-System ausgetragenen Vorrunde verloren die Genfer einzig gegen die Kanadier um Brad Gushue, den Olympiasieger von Turin 2006. Den Einzug in die Viertelfinals stellten sie mit einem bemerkenswerten 6:2-Sieg gegen Nicklas Edins Schweden sicher.

Genf war die einzige Schweizer Equipe in den Viertelfinals. Das Spitzenteam aus Adelboden um Skip Marc Pfister gewann nur gerade eines von vier Spielen und schied sehr früh aus.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen