Genug von Lachsbrötchen? Hier ein Riesenkalmar

Ein solch grosses Exemplar wurde lebend zuletzt im Jahr 2012 gesichtet.
Ein solch grosses Exemplar wurde lebend zuletzt im Jahr 2012 gesichtet. © screenshot cnn
Für diejenigen die nach den Feiertagen die Nase voll von Lachsbrötchen haben, hätten wir eine Alternative parat. Riesige Calamari-Ringe. Na? Lust bekommen? Wir zeigen euch wo es solche gibt, fangen müsst ihr sie aber selbst. 

Vor der Küste Japans ist am 24. Dezember ein 3-Meter Riesenkalmar gesichtet worden. Akinoba Kimura hatte das Riesentier in der Toyama Bay entdeckt und ist ohne zu zögern zu ihm ins Wasser gesprungen. “Meine Neugier war grösser als meine Angst, deshalb sprang ich ins Wasser und näherte mich mit dem Tier”, sagte Kimura gegenüber CNN.

A giant, mysterious creature from the deep sea surfaced in a Japanese harbor… and it’s quite the sight: http://cnn.it/1R3UZRH

Posted by CNN on Montag, 28. Dezember 2015

Stellt euch bloss vor wie viel und wie gross die Calamari-Ringe von so einem Tier werden könnten.

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen