Geschenke einpacken, wie man es eben richtig macht

Langsam aber sicher sollten die Geschenke eingepackt sein. Nicht immer ist Mutti da und kann das übernehmen. Es ist also höchste Zeit Kleberli, Schere und Papier selbst in die Hand zu nehmen. TVO-Reporter Christoph Fust (mit zwei linken Händen) stellt sich dieser Herausforderung beim Rösslitor in St. Gallen. 

Wie viel Abstand zum Rand? Muss man das Papier vor dem Faltern nochmals falten? Und wie funktionieren eigentlich diese geringelten Maschen? Im Rösslitor packt man dieser Tage im Akkord Bücher ein.

 

Geduld und Fingerspitzengefühl sind gefragt. Ein Beispiel könnte man sich an diesem Büsi hier nehmen. Zumindest was die Geduld angeht.

 

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen