Gisdol bei Hoffenheim entlassen

Markus Gisdol ist nicht mehr Trainer in Hoffenheim
Markus Gisdol ist nicht mehr Trainer in Hoffenheim © KEYSTONE/EPA DPA/PETER STEFFEN
Die Bilanz mit nur 6 Punkten aus 10 Spielen kostet Markus Gisdol den Kopf: Der Bundesliga-Vorletzte TSG Hoffenheim entlässt den Trainer und verpflichtet als Nachfolger Huub Stevens.Der Vertrag des 46-jährigen Gisdol wurde im Frühling noch bis Sommer 2018 verlängert.

Doch nun platzte dem milliardenschwerden Hoffenheim-Chef Dietmar Hopp der Kragen. Der allmächtige Präsident entliess Gisdol nach genau 85 Spielen als Cheftrainer, wie er es früher auch mit Ralf Rangnick getan hatte.

Ab sofort übernimmt Huub Stevens die Mannschaft. Das nächste Spiel in der Bundesliga bestreitet Hoffenheim nächsten Samstag beim Auswärtsspiel in Köln. Bei Hoffenheim stehen drei Schweizer unter Vertrag: Fabian Schär, Steven Zuber und Pirmin Schwegler. Für den Holländer Stevens stellt Hoffenheim bereits die achte Trainer-Station in der Bundesliga dar. Der 61-Jährige hatte bereits zweimal Schalke, Hertha BSC, Köln, den Hamburger SV sowie zweimal den VfB Stuttgart, der er vergangene Saison vor dem Abstieg bewahrt hat, trainiert.

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen