Gitarre von Bob Dylan für fast 400’000 Dollar versteigert

Für diese Gitarre, die einst Bob Dylan gehörte, wurden 400'000 Dollar hingeblättert.
Für diese Gitarre, die einst Bob Dylan gehörte, wurden 400'000 Dollar hingeblättert. © KEYSTONE/AP/LM OTERO
Eine Gitarre von Bob Dylan aus den 1960er Jahren ist in den USA für knapp 400’000 Dollar versteigert worden. Der Käufer wollte anonym bleiben, teilte das Auktionshaus Heritage Auctions in Dallas (Texas) am Sonntag auf Anfrage mit.

Der Schätzpreis für die Martin-D-28-Akustik-Gitarre war zunächst mit 300’000 Dollar veranschlagt worden. Die Rock-Legende habe mehr als zehn Jahre auf dem Instrument gespielt, hiess es in einer Beschreibung.

Ein berühmter Auftritt damit war die 1971 von George Harrison organisierte Benefizveranstaltung «Concert for Bangladesh», bei der Dylan Lieder wie «Blowin’ in the Wind» und «Mr. Tambourine Man» spielte.

«Es war eine seiner Lieblingsgitarren», sagte der Gitarrenbauer Larry Cragg in einer Mitteilung. Er hatte das Instrument von Dylan 1977 für 500 Dollar erworben und danach unter kontrollierter Temperatur und Feuchtigkeit aufbewahrt. Dylan war angeblich der letzte Benutzer, der auf der Gitarre spielte.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen