Giulia Steingruber holt Bronze

Giulia Steingruber gewinnt am Sprung Olympia-Bronze
Giulia Steingruber gewinnt am Sprung Olympia-Bronze © KEYSTONE/PETER KLAUNZER
Giulia Steingruber hat die erste Olympia-Medaille einer Schweizer Kunstturnerin in der Geschichte geholt. Die 22-jährige Ostschweizerin holte im Sprung-Final in der Rio Olympic Arena hinter der Mehrkampf-Olympiasiegerin Simone Biles aus den USA und Maria Paseka Bronze.

Steingruber hatte wie angekündigt auf ihren neuen Sprung, den Tschussowitina mit einer zusätzlichen halben Schraube, verzichtet und zeigte dafür den Tschussowitina wie auch den Jurtschenko mit der Doppelschraube nahezu in Perfektion. Die dreifache Sprung-Europameisterin erhielt dafür 15,216 Punkte, zur russischen Weltmeisterin und zu Silber fehlten Steingruber am Ende weniger als vier Hundertstel. Die neue Olympiasiegerin Simone Biles turnte einmal mehr in einer eigenen Liga.
Den Wettkampf hatte die Nordkoreanerin Hong un-Jong eröffnet. Die Mitfavoritin auf Gold stürzte bei ihrer Weltpremiere, dem Hong, und vergab damit ihre Chance auf den zweiten Olympiasieg nach 2008 und eine Medaille. Auch Oxana Tschussowitina riskierte zum Abschluss ihrer Karriere alles und stürzte beim Produnowa, dem derzeit schwierigsten Sprung, ebenso wie die Inderin Dipa Karmakar.

(SDA)


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel