Gladbach lässt Werder keine Chance

Gladbachs Fabian Johnson (rechts) und Bremens Theodor Gebre Selassie im Laufduell
Gladbachs Fabian Johnson (rechts) und Bremens Theodor Gebre Selassie im Laufduell © KEYSTONE/AP/MARTIN MEISSNER
Borussia Mönchengladbach gewinnt beim 5:1 gegen Werder Bremen sein erstes Spiel in der Rückrunde nach zuvor zwei Niederlagen. Gegen Borussia Dortmund (1:3) und in Mainz (0:1) stand Gladbach auf der Verliererseite.

Doch dem Team von André Schubert mit den Schweizern Yann Sommer und Nico Elvedi gelang im Freitagsspiel der 20. Bundesliga-Runde einen 5:1-Kantersieg gegen Bremen.

Die Tore erzielten zweimal Andreas Christensen (32./50.), Lars Stindl (12.), Raffael (70.) per Penalty und Havard Nordtveit (88.) sowie Claudio Pizarro (56./Penalty).

Für Bremen, das in dieser Saison schon zweimal gegen Gladbach gewinnen konnte (2:1 in der Vorrunde und 4:3 im Cup), war es die erste Meisterschaftsniederlage im Jahr 2016. Trainer Viktor Skripnik musste nach vielen verletzungsbedingten Absenzen mit dem Schweizer Ulisses Garcia auch auf den einzigen verbliebenen Linksverteidiger verzichten, der das Abschlusstraining am Donnerstag wegen Knieproblemen abbrechen musste.

Gladbach verbesserte sich in der Tabelle zumindest für einen Tag auf den vierten Rang, während die Gäste auf einem Abstiegsplatz verbleiben (16.).

Borussia Mönchengladbach – Werder Bremen 5:1 (2:0). – 51’559 Zuschauer. – Tore: 12. Stindl 1:0. 32. Christensen 2:0. 50. Christensen 3:0. 56. Pizarro 3:1 (Foulpenalty). 70. Raffael 4:1 (Foulpenalty). 88. Nordtveit 5:1. – Bemerkungen: Mönchengladbach mit Sommer und Elvedi, ohne Xhaka (gesperrt). Bremen ohne Garcia (verletzt).

Rangliste: 1. Bayern München 19/52 (50:9). 2. Borussia Dortmund 19/44 (52:24). 3. Hertha Berlin 19/34 (29:21). 4. Borussia Mönchengladbach 20/32 (40:35). 5. Bayer Leverkusen 19/31 (29:21). 6. Schalke 04 19/30 (26:26). 7. Wolfsburg 19/27 (29:25). 8. Mainz 19/27 (24:24). 9. 1. FC Köln 19/25 (20:25). 10. Ingolstadt 19/23 (12:20). 11. Hamburger SV 19/22 (21:27). 12. Augsburg 19/21 (21:26). 13. Eintracht Frankfurt 19/21 (24:30). 14. Darmstadt 19/21 (19:29). 15. VfB Stuttgart 19/21 (27:39). 16. Werder Bremen 20/19 (24:41). 17. Hoffenheim 19/14 (18:28). 18. Hannover 96 19/14 (19:34).

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen