Bayern legt vor, Gladbach bleibt dran

Die Gladbacher bejubeln bereits den 10 Sieg aus den letzten 12 Heimspielen
Die Gladbacher bejubeln bereits den 10 Sieg aus den letzten 12 Heimspielen © KEYSTONE/EPA DPA/BERND THISSEN
Bayern München gewinnt nach zwei sieglosen Spielen wieder und Borussia Mönchengladbach bleibt zuhause eine Macht und siegt gegen Eintracht Frankfurt mit dem neuen Trainer Niko Kovac.

Gegen Werder Bremen liess der Leader nichts anbrennen und feierte nach zuletzt zwei sieglosen Spielen (0:0 in Dortmund, 1:2 ggen Mainz) einen 5:0-Erfolg. Zweifache Torschützen waren Thiago und Thomas Müller. Bayern setzt damit Borussia Dortmund wieder unter Druck, der einzige noch verbliebene Titelkandidat kann am Sonntag mit einem Sieg gegen Mainz den Rückstand wieder auf fünf Punkte verkürzen.

Bremen, das in der 77. Minute den Schweizer Ulisse Garcia für dessen Namensvetter Santiago Garcia brachte, bleibt damit im Abstiegskampf stecken und hat weiter nur drei Zähler auf einen Relegationsplatz. Dieser gehört seit einer Woche Eintracht Frankfurt, das Trainer Armin Veh durch Niko Kovac ersetzte.

Doch neue Besen kehrte im Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach noch nicht richtig und Frankfurt konnte die ungemütliche Tabellensituation nicht verbessern. Stindl (36.), Raffael (53.) und Dahoud (79.) erzielten für das Team von Andre Schubert die Treffer zum 10. Sieg in den letzten 12 Heimspielen. Bei Gladbach spielten Yann Sommer und Nico Elvedi durch, Granit Xhaka wurde in der 72. Minute ausgewechselt. Das Ex-Team von Lucien Favre verbesserte sich auf den 4. Rang und liegen weiter nur drei Zähler hinter Hertha Berlin.

Im Abstiegskampf hat sich einzig die Lage für Hoffenheim verbessert. Der Tabellenvorletzte, bei dem Fabian Schär bis zur 67. Minute spielte, Steven Zuber nur Ersatz war und Pirmin Schwegler verletzt fehlte, gewann mit 1:0 gegen Wolfsburg. Die Gäste, die erstmals in der Champions League die Viertelfinals erreichten, mussten auf Hüter Diego Benaglio verzichten (Rippenblockade). Sein Ersatz, Koen Casteels, konnte in der 57. Minute zwar einen Penalty von Kevin Volland abwehren, aber gegen das frühe Tor von Andrej Kramaric war auch er machtlos. Das Team von Julian Nagelsmann, mit 28 Jahren der jüngste Bundesliga-Trainer, schloss punktemässig zu Frankfurt auf.

Nur noch rein theoretisch dürfte Hannover 96 auf den Ligaerhalt hoffen. Der Tabellenletzte, der zuletzt am 28. November ein Heimspiel gewinnen konnte (4:0 gegen Ingolstadt), verlor auch gegen den 1. FC Köln mit 0:2. Da mit Darmstadt und Augsburg (2:2) als auch mit Ingolstadt und dem VfB Stuttgart (3:3) weitere Abstiegsanwärter unentschieden spielten, beträgt der Rückstand des Teams von Thomas Schaaf acht Runde vor Schluss auf einen Nicht-Abstiegsplatz bereits 10 Punkte.

Borussia Mönchengladbach – Eintracht Frankfurt 3:0 (1:0). – 54’010 Zuschauer. – Tore: 36. Stindl 1:0. 53. Raffael 2:0. 79. Dahoud 3:0. – Bemerkung: Mönchengladbach mit Sommer, Elvedi und Xhaka (bis 72.), Eintracht Frankfurt mit Seferovic.

Hannover – 1. FC Köln 0:2 (0:1). – 40’600 Zuschauer. – Tore: 43. Bittencourt 0:1. 61. Bittencourt 0:2.

Darmstadt – Augsburg 2:2 (2:0). – 16’500 Zuschauer. – Tore: 12. Vrancic 1:0. 40. Wagner 2:0. 63. Feulner 2:1. 90. Finnbogason (Foulpenalty) 2:2. – Bemerkung: Augsburg mit Hitz und Ajeti (ab 54.).

Hoffenheim – Wolfsburg 1:0 (1:0). – 25’231 Zuschauer. – Tor: 3. Kramaric 1:0. – Bemerkungen: Hoffenheim mit Schär (bis 67.), ohne Schwegler (verletzt) und Zuber (Ersatz), Wolfsburg mit Rodriguez, ohne Benaglio (verletzt). 57. Casteels (Wolfsburg) wehrt Foulpenalty von Volland ab.

Ingolstadt – VfB Stuttgart 3:3 (1:1). – 15’107 Zuschauer. – Tore: 4. Hartmann 1:0. 9. Kostic 1:1. 56. Leckie 2:1. 62. Lezcano 3:1. 79. Rupp 3:2. 84. Didavi (Foulpenalty) 3:3.

Bayern München – Werder Bremen 5:0 (2:0). – 75’000 Zuschauer. – Tore: 9. Thiago Alcantara 1:0. 31. Müller 2:0. 65. Müller 3:0. 86. Lewandowski 4:0. 90. Thiago Alcantara 5:0. – Bemerkung: Werder Bremen mit Ulisses Garcia (ab 77.).

Resultate: Hertha Berlin – Schalke 04 2:0. Borussia Mönchengladbach – Eintracht Frankfurt 3:0. Hannover 96 – 1. FC Köln 0:2. Hoffenheim – Wolfsburg 1:0. Ingolstadt – VfB Stuttgart 3:3. Darmstadt – Augsburg 2:2. Bayern München – Werder Bremen 5:0.

Rangliste: 1. Bayern München 26/66 (64:13). 2. Borussia Dortmund 25/58 (59:25). 3. Hertha Berlin 26/45 (35:26). 4. Borussia Mönchengladbach 26/42 (53:42). 5. Schalke 04 26/41 (37:34). 6. Mainz 25/40 (34:30). 7. Wolfsburg 26/37 (38:33). 8. Bayer Leverkusen 25/36 (36:33). 9. 1. FC Köln 26/33 (28:33). 10. Ingolstadt 26/33 (22:29). 11. VfB Stuttgart 26/32 (43:52). 12. Hamburger SV 25/31 (30:34). 13. Augsburg 26/27 (32:40). 14. Darmstadt 26/27 (27:40). 15. Werder Bremen 26/27 (35:53). 16. Eintracht Frankfurt 26/24 (28:43). 17. Hoffenheim 26/24 (27:42). 18. Hannover 96 26/17 (22:48).

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen