Glück im Unglück für Autofahrer bei Selbstunfall

Ein Autofahrer hat nach einem Selbstunfall in Schwanden GL sein Fahrzeug unverletzt verlassen können. Das Auto hatte sich überschlagen und war auf dem Dach liegend in einem Bachbett gelandet.
Ein Autofahrer hat nach einem Selbstunfall in Schwanden GL sein Fahrzeug unverletzt verlassen können. Das Auto hatte sich überschlagen und war auf dem Dach liegend in einem Bachbett gelandet. © Kantonspolizei Glarus
Ein 33-jähriger Autofahrer hat bei einem Selbstunfall am frühen Sonntagmorgen in Schwanden GL Glück im Unglück gehabt: Er konnte unverletzt aus seinem Fahrzeug steigen, das auf dem Dach in einem Bach gelandet war. Zu dem Unfall kam es um 05.35 Uhr, wie die Glarner Kantonspolizei mitteilte.

Der Autolenker hatte in einer Linkskurve auf der Sernftalstrasse in Richtung Schwanden die Kontrolle über sein Auto verloren. Das Auto rutschte anschliessend über den Strassenrand hinaus, überschlug sich und kam auf dem Dach liegend in einem Bach zum Stillstand. Die Polizei ordnete eine Blutprobe an und nahm dem Lenker den Führerausweis ab. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen