Goldschmuggler am Basler Flughafen aufgeflogen

Bei einer Kontrolle am Flughafen Basel-Mühlhausen wurde geschmuggelte Goldware entdeckt. (Symbolbild)
Bei einer Kontrolle am Flughafen Basel-Mühlhausen wurde geschmuggelte Goldware entdeckt. (Symbolbild) © KEYSTONE/GAETAN BALLY
Ein im Schmuckhandel tätiger Schweizer hat versucht, Gold im Wert von rund 60’000 Franken über den Zoll am Flughafen Basel-Mülhausen zu schmuggeln. Der Mann muss mit einer Busse von mehreren tausend Franken rechnen.

Der Schmuggler war vor einigen Tagen von der Türkei kommend in die Schweiz eingereist. Im Rahmen einer Stichprobe entdeckte ein Zöllner beim Röntgen des Koffers des Mannes mehrere goldene Fingerringe, wie die Zollkreisdirektion Basel am Donnerstag mitteilte.

Bei der weiteren Kontrolle kamen in Innentaschen seines Mantels zudem Plastiksäckchen mit Goldschmuck und türkischen Goldmünzen zum Vorschein. Insgesamt entdeckte der Flughafenzoll 1,6 Kilogramm Gold.

Weitere Ermittlungen der Zollfahndung ergaben, dass im Zusammenhang mit demselben Schmuckgeschäft bereits früher eine andere Person ins Visier des Schweizer Zolls geraten war. Sie versuchte ebenfalls am Basler Flughafen aus der Türkei kommend Bijouteriewaren an den Zollbehörden vorbei zu schmuggeln und wurde dafür gebüsst.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen