Google baut Cloud-Infrastruktur mit weiteren Seekabeln aus

Google baut seine Cloud-Infrastruktur mit weiteren Unterseekabeln aus. (Archiv)
Google baut seine Cloud-Infrastruktur mit weiteren Unterseekabeln aus. (Archiv) © KEYSTONE/AP/THIBAULT CAMUS
Der US-Technologiekonzern Google baut seine Cloud-Infrastruktur mit weiteren Unterseekabeln aus. Es würden drei neue Kabel verlegt, kündigte das Internetunternehmen am Dienstag an.

Diese würden zum einen Chile mit Los Angeles, die USA mit Dänemark und Irland sowie Hongkong und Guam miteinander verbinden. Über Seekabel werden mehr als 90 Prozent des weltweiten Datenverkehrs abgewickelt. Google geht es darum, dass Cloud-Angebot für seine Kunden zu erweitern.

Der Konzern, der die grösste Suchmaschine der Welt betreibt, hat in den vergangenen drei Jahren etwa 30 Milliarden Dollar in seine Infrastruktur investiert. Laut Google-Chef Sundar Pichai zählt das Geschäft mit der Rechnerwolke zu einer der drei Prioritäten des Unternehmens. Google konkurriert dabei unter anderem mit Amazon und Microsoft.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen