Google bringt eigene Geräte auf den Markt

So sieht das erste eigens von Google entwickelte Smartphone aus.
So sieht das erste eigens von Google entwickelte Smartphone aus. © KEYSTONE/EPA/JOHN G MABANGLO
Google hat ein ganzes Hardware-Arsenal in San Francisco vorgestellt. Mit Smartphones, Virutal-Reality-Brillen, Lautsprecherboxen und Wifi-Router möchte der Konzern den Markt aufmischen.

Google stellte am Dienstag in San Francisco verschiedene Gerätevor. So auch  Smartphones in zwei verschiedenen Grössen. Nutzer bekommen auch Zugang zum neuen Google-Assistenten sowie unbegrenzten Speicherplatz auf Servern des Unternehmens für ihre Fotos und Videos. Die Kamera sei «die beste, die je in einem Smartphone verbaut wurde», versprach Google.

Google brachte bisher einmal im Jahr gemeinsam mit einem Hersteller wie LG oder HTC Telefone mit dem Markennamen “Nexus” heraus, die die Vorstellungen des Konzerns für die jeweils aktuelle Version seines Betriebssystems Android exemplarisch umsetzen sollten. Die Geräte eroberten allerdings keine grossen Marktanteile.

Insgesamt laufen mehr als 80 Prozent der aktuell verkauften Smartphones mit Android. Das Geschäft mit teuren Modellen wird aber von Apples iPhones mit deren eigener Plattform und in der Android-Welt von Samsung beherrscht.


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen