Gotthard? Nä-ä! Wir sind beim richtig wichtigen Tunnel!

Die grosse Tunnelreportage © FM1Today
Alle sind sie aus dem Häuschen wegen diesem Gotthard. Der längste Eisenbahntunnel der Welt, moll du. Da wird mit Höchstgeschwindigkeit unter Millionen Kubikmetern Stein durchgebraust. Ganz nett, finden wir. Aber was ist so ein Gotthard gegen den Mühleggtunnel in St.Gallen? Ein Besuch im kleinsten Tunnel der Ostschweiz.

Während sich die halbe Schweiz vor den Toren des Gotthards auf den Füssen rumsteht, ist vor dem Mühleggtunnel eine entspannte Leere vorzufinden. Vereinzelte Rentner mit bunten Regenjacken stehen am Automaten und lösen sich ihr Ticket ins Glück. 90 Sekunden Fahrt, 22 Prozent Steigung, 100 Prozent Begeisterung. Die Fahrt mit dem Bähnli durch den Mühleggtunnel ist kurz, aber intensiv.

FM1Today – Eine nutzlose Grafik, der Grafik willen

Die Aorta von St.Gallen

Eine gewisse Demut befällt einem, sobald sich die Bahn in Bewegung setzt. Für wenige Sekunden zieht eine geballte Ladung heimischer Flora vor den Fenstern vorbei. Dann geht es hinein in den Schlund der unbegrenzten Möglichkeiten. Als “Aorta von St.Gallen” bezeichnet FM1Today-Reporter Christoph Fust dieses einmalige Bauwerk. Und er hat Recht!

technik

FM1Today – Das Herzstück der Mühleggbahn

Einmal um die ganze Welt

57 Kilometer lang ist die Fahrt durch den Gotthard Basistunnel . Ganz ok. Die Mühleggbahn aber legt 40’000 Kilometer zurück. Ok, pro Jahr. Das ist immerhin einmal um den ganzen Planeten. Nur, dass man jedes Mal durchs wunderschöne Mühleggtunnel fährt. Noch eine spannende Rechnung: Um einmal die Gotthardstrecke (wie gesagt, diese 57 Kilometer) zurückzulegen, müsste man knapp 180 Mal mit der Mühleggbahn fahren. 180 Mal gut 300 Meter pure Euphorie. Der Gotthard kann einpacken!

Die legendäre Fahrt im 360°-Video

(Christoph Fust, Dario Cantieni)


Newsletter abonnieren
5Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel