GP Monza bis 2019 gesichert

Formel-1-Boss Bernie Ecclestone kann weiterhin auf den GP in Monza zählen
Formel-1-Boss Bernie Ecclestone kann weiterhin auf den GP in Monza zählen © KEYSTONE/EPA/SRDJAN SUKI
Die Formel 1 macht auch in den nächsten drei Jahren Station in Monza. Ein entsprechender Vertrag mit Chefvermarkter Bernie Ecclestone ist unterzeichnet. Bereits im September hatten die Organisatoren des Traditionsrennen eine grundsätzliche Einigung bis Ende 2019 verkündet.

Die Formel 1 fährt in Monza seit ihrem Gründungsjahr 1950. Nur in der Saison 1980 wurde der GP von Italien in Imola ausgetragen. Das Rennen 2017 ist für den 3. September angesetzt.

In den vergangenen Jahren hat Ecclestone aus wirtschaftlichen Gründen immer weniger Grand Prix in den Kernmarkt Europa vergeben. Immer mehr Gastgeber haben Mühe, die vom Briten geforderten Gebühren in zweistelliger Millionenhöhe aufzubringen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen