Grenzwächter kommen an ihre Grenzen

Markus Kobler, Kommandant Grenzwachtregion III
Markus Kobler, Kommandant Grenzwachtregion III © Tagblatt
Wegen des Migrationsdrucks nimmt für das Grenzwachtkorps die Arbeit an Orten wie Bahnhöfen massiv zu. Deswegen fehlen Beamte an den Zöllen in der Ostschweiz. Trotzdem wurden 2015 so viele Schmuggler erwischt wie nie zuvor.

219 Zöllner arbeiten in der Grenzwachtregion III. Diese umfasst das Fürstentum Liechtenstein, die Kantone Graubünden, St.Gallen, beide Appenzell und Glarus. “Das sind aber für die Zukunft viel zu wenig”, sagt Markus Kobler, Kommandant der Grenzwachtregion III. Warum, erklärt er im TVO-Beitrag.


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen