Greta Gerwig träumte sich in Künstlerwelt mit Woody Allen

Greta Gerwig posiert für ihren Film  "Mistress America" (Archiv)
Greta Gerwig posiert für ihren Film "Mistress America" (Archiv) © /AP Invision/BRIAN ACH
Die US-Schauspielerin Greta Gerwig hat sich als Jugendliche in eine Künstlerwelt rund um den Regisseur Woody Allen hineingeträumt. “Er war mein bester Freund”, so die 32-Jährige.

In dem Traum seien sie zusammen essen gegangen, hätten sich ein Eis gekauft und über Filme geredet, sagt Gerwig in einem am Dienstag vorab veröffentlichten Interview mit dem “Zeit”-Magazin. Seit ihrer Kindheit habe sie einer Künstlerwelt angehören wollen. “Also habe ich mich in diese Welt hineingeträumt”, erinnert sich die Schauspielerin.

Diese Woody-Allen-Träume habe sie dann “irgendwann völlig vergessen”, so die Schauspielerin. Woody Allen und sie seien auch nicht beste Freunde geworden, “der Traum ist also nicht ganz wahr geworden”.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen