Grossaufgebot bei Brand in Schwyzer Alterszentrum: Drei Verletzte

Die Schwyzer Polizei und andere Rettungskräfte aus der Umgebung rückten mit einem Grossaufgebot zum Brand in einem Gebäude mit Alterswohnungen aus. (Symbolbild)
Die Schwyzer Polizei und andere Rettungskräfte aus der Umgebung rückten mit einem Grossaufgebot zum Brand in einem Gebäude mit Alterswohnungen aus. (Symbolbild) © KEYSTONE/ALEXANDRA WEY
In der Tiefgarage eines Gebäudes mit Alterswohnungen in Oberarth SZ ist in der Nacht auf Montag ein Brand ausgebrochen. Ein Grossaufgebot an Feuerwehr, Sanität und Polizei rückte aus, um die Bewohner in Sicherheit zu bringen. Drei Personen wurden ins Spital gebracht.

Es kamen Einsatzkräfte von 14 Ambulanzfahrzeugen aus dem Kanton Schwyz und der Umgebung und total 150 Einsatzkräfte zum Brandort, um die Bewohner aus den Alterswohnungen zu holen, wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilte. Nach vier Stunden hätten die 16 Bewohner des Türlihofs wieder in ihre Wohnungen zurückkehren können.

Bei zwei der drei hospitalisierten Personen habe es einen Verdacht auf Rauchgasvergiftung gegeben, hiess es weiter im Polizeicommuniqué. Zur dritten Person und zum Zustand der drei machte die Polizei keine Angabe.

Die Meldung über Rauch in der Tiefgarage ging kurz vor Mitternacht bei der Polizei ein. Die zuerst eingetroffenen Feuerwehrleute alarmierten sodann mehrere Feuerwehren zur Unterstützung. Zur Brandursache hat die Kantonspolizei Schwyz Ermittlungen aufgenommen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen