Grossbrand zerstört Traffic-Bar

Totalschaden: Die Traffic-Bar in Goldach war nicht mehr zu retten. Bilder: Beat Kälin / kameramann.ch
Totalschaden: Die Traffic-Bar in Goldach war nicht mehr zu retten. Bilder: Beat Kälin / kameramann.ch
Ein Grossbrand zerstört am Freitagmorgen die beliebte Traffic-Bar in Goldach. Verletzt wird niemand, es entsteht aber grosser Sachschaden. Zu einem teuren Brand kommt es auch in Grabs: Dort brennen mehrere Fahrzeuge in einer Tiefgarage.

“Viel war leider nicht mehr zu retten”, sagt Gian Andrea Rezzoli, Mediensprecher der St.Galler Kantonspolizei, gegenüber FM1Today. Als die Einsatzkräfte um 4:20 Uhr eintrafen, stand das Industriegebäude Seewiesstrasse bereits in Vollbrand und war nicht mehr zu retten. Immerhin konnte ein Übergreifen auf andere Gebäude verhindert werden. Die Traffic-Bar, in der das Feuer ausgebrochen sein soll, wurde dabei völlig zerstört. Der Sachschaden dürfte mehrere hunderttausend Franken betragen.

Personen wurden beim Brand keine verletzt – auch der Betreiber der Bar, der im selben Gebäude wohnt, konnte sich selbst in Sicherheit bringen. Derzeit laufen die Brandermittlungen; die Ursache für das Feuer ist noch nicht bekannt.

Kurze Zeit später brach auch in Grabs ein Feuer aus. Hier hielt ein Tiefgaragenbrand die Feuerwehrleute auf Trab. Ein Fahrzeug soll aus noch ungeklärten Gründen in Brand geraten sein und dann eine Kettenreaktion ausgelöst haben. Augenzeugen sprechen von bis zu 20 Autos, die in der Garage eingestellt gewesen sein dürften. Die Polizei kann dies noch nicht bestätigen, auch weil sie sich dem Brandplatz nur mit äusserster Vorsicht nähern kann: “Derzeit laufen statische Abklärungen”, sagt Sprecher Rezzoli. Möglicherweise herrscht Einsturzgefahr. Auch hier muss mit hohem Sachschaden gerechnet werden. (mla)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen