Wohnhaus und Schreinerei abgebrannt

Die Löscharbeiten gehen den ganzen Morgen weiter.
Die Löscharbeiten gehen den ganzen Morgen weiter. © Keystone
In den frühen Morgenstunden ist in Thusis ein Grossbrand ausgebrochen. Betroffen sind zwei Wohnhäuser und eine alte Schreinerei. Nach ersten Erkenntnissen der Kantonspolizei Graubünden kamen keine Personen zu Schaden. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen.

Am Dienstagmorgen um halb neun Uhr war der Brand unter Kontrolle, wie Polizeisprecherin Anita Senti auf Anfrage sagte. Ein Übergreifen des Feuers auf ein Gebäude mit einem Restaurant und mehreren Wohnungen konnte verhindert werden. Das Restaurant “Beverin” sei nach ersten Erkenntnissen mit Rauchschäden davongekommen, hiess es.

Um 3.30 Uhr meldete ein Anwohner in Thusis einen Brand und Explosionen in der Umgebung Übernolla. Die alte Schreinerei stand im Vollbrand. Ein angrenzendes Wohnhaus ist ausgebrannt, dieses beherbergt laut Blick.ch ein Integrationsprojekt für Arbeitslose. Rund zwanzig Personen wurden in Sicherheit gebracht.

Ein weiteres Gebäude ist in Mitleidenschaft gezogen worden. Alle Feuerwehren aus dem Domleschg, dem Heinzenberg und der Ems Chemie stehen im Einsatz.

Die Schreinerei in Thusis brennt lichterloh. ©Kapo GR

Die Schreinerei in Thusis brennt lichterloh. ©Kapo GR

Das Integrationszentrum Mittelbünden in Thusis: Im Holzbau vorne ist die Schreinerei, hinten das Restaurant und das gelbe Gebäude ist das Wohnheim.

Das Integrationszentrum Mittelbünden in Thusis: Im Holzbau vorne ist die Schreinerei, hinten das Restaurant und das gelbe Gebäude ist das Wohnheim. ©Kt GR

Bilder aus der Nacht der “Südostschweiz”-Lesereporterin Jasmin Grischott:


Die “Südostschweiz”-Radioreporterin  Silvana Giger hat einige Bilder eingefangen:

© Südostschweiz.ch


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen