Grosse Waldbrandgefahr im Kanton St.Gallen

Auch wenn es zwischendurch regnet: Die Waldbrandgefahr im Kanton St.Gallen ist erheblich. Der Forstingenieur mahnt zur Vorsicht bei offenem Feuer.

Über das Wochenende und zu Wochenbeginn gab es im ganzen Kanton St.Gallen mehrere kleinere Wald- und Wiesenbrände. Häufigste Ursache: Ein Feuer wurde nicht vollständig gelöscht und aus den Augen gelassen.

Jörg Hässig, Forstingenieur des Kantons, sagt: «Es liegt momentan noch viel trockenes Laub und Gras rum. Insbesondere bei den Waldrändern ist grosse Vorsicht geboten.»

Im Kanton St.Gallen gibt es trotz dieser erheblichen Waldbrandgefahr derzeit kein Feuerverbot. «Wichtig ist einfach, dass man ein Feuer immer vollständig löscht und sich auch sicher ist, dass es gelöscht ist», sagt Hässig.

Für diese Woche sind noch einige kleinere Gewitter angekündigt. Wirkliche Entlastung bringen diese aber kaum.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen