Grosseinsatz nach Bombendrohung im Bahnhof Basel

Fehlalarm in Basel: Mann droht mit Bombe im Bahnhof. (Symbolbild)
Fehlalarm in Basel: Mann droht mit Bombe im Bahnhof. (Symbolbild) © KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS
Ein 34-Jähriger hat am Samstagabend in Basel einen Grosseinsatz von Polizei und Feuerwehr ausgelöst. Der Schweizer drohte, einen in einem Koffer im Bahnhof deponierten Sprengsatz mit einer Fernsteuerung zur Explosion zu bringen.

Gegen 22.00 Uhr führten zwei Mitarbeiter der Firma Securitrans eine Personenkontrolle bei dem Verdächtigen durch. Der Mann wurde in der Folge festgenommen und der Koffer gesichert, wie die Staatsanwaltschaft des Kantons Basel-Stadt in der Nacht auf Sonntag mitteilte.

Kein Sprengsatz im Koffer

Spezialisten der Kantonspolizei Basel und des Wissenschaftlichen Forschungsdienstes der Stadtpolizei Zürich überprüften den Koffer. Es befand sich kein Sprengsatz darin.

Während des Vorfalls wurden die Centralbahnstrasse und Teile des Bahnhofs SNCF für Passanten und Verkehr gesperrt. Im Einsatz standen neben mehreren Polizeipatrouillen die Berufsfeuerwehr und die Sanität der Rettung Basel-Stadt.

Verfahren eröffnet

Gegen den Festgenommen eröffnete die Staatsanwaltschaft ein Verfahren wegen Drohung und Schreckung der Bevölkerung.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen