Gruppensieg für Volero

Olesia Rychljuk (rechts) von Volero Zürich gegen Cannes in Aktion
Olesia Rychljuk (rechts) von Volero Zürich gegen Cannes in Aktion © KEYSTONE/ENNIO LEANZA
Die Volleyballerinnen von Volero Zürich gewinnen mit einem 3:0 gegen Cannes auch ihr fünftes Spiel in der Champions League und stehen damit vorzeitig als Gewinner der Gruppe D fest. Volero liess erneut keinen Zweifel über den Ausgang der Partie aufkommen.

Vor über 1700 Zuschauern in der Saalsporthalle war Volero in allen Belangen besser als die Französinnen. Nach nur 71 Spielminuten und einem Fehler von Cannes war der fünfte Sieg ohne Satzverlust unter Dach und Fach. 25:20, 25:19 und 25:13 lauteten die Satzresultate.

Mit dem Gruppensieg wird Volero in den Achtelfinals einen einfacheren Gegner erhalten. Aber auch die erste K.o.-Runde soll nur eine Durchgangsstation sein; Volero setzt sich nichts weniger als den Gewinn der Champions League zum Ziel. In einer Woche steht allerdings zuerst das für Volero bedeutungslose letzte Gruppenspiel im Programm.

Keine Chance mehr, die Runde der besten zwölf Teams Europas zu erreichen, haben die Männer von Lugano. Die Tessiner verloren das entscheidende Spiel um den 2. Rang in der Gruppe G auswärts gegen die Belgier von Asse-Lennik mit 0:3 (17:25, 22:25, 20:25).

Hoffen kann Lugano noch darauf, dass es einer der besten zwei Gruppendritten wird. In diesem Fall würde der Schweizer Meister die Europacup-Saison im tiefer dotierten CEV-Cup fortsetzen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen