Guardiola ab Sommer neuer Trainer von Manchester City

Stabübergabe nach dieser Saison: Pep Guardiola übernimmt im Sommer das Traineramt von Manuel Pellegrini bei Manchester City
Stabübergabe nach dieser Saison: Pep Guardiola übernimmt im Sommer das Traineramt von Manuel Pellegrini bei Manchester City © KEYSTONE/EPA/PETER POWELL
Pep Guardiola wird ab 1. Juli Trainer von Manchester City, wo er auf den Chilenen Manuel Pellegrini folgt. Der Spanier unterschreibt bei den Engländern einen Vertrag über drei Jahre.

Die Verhandlungen der vergangenen Wochen konnten mit Guardiola nun abgeschlossen werden, teilte Manchester City mit und bestätigte zudem, dass es auch im Jahr 2012 schon Verhandlungen mit dem Star-Trainer gegeben hatte. Dieser aber zog damals nach seinem Sabbatical in New York ein Engagement bei Bayern München vor.

Guardiola hatte im Dezember bekanntgegeben, dass er den deutschen Rekordmeister nach drei Jahren für einen Klub in England verlassen werde. Der 45-jährige Katalane führte die Bayern in den letzten zwei Saisons jeweils zum Meistertitel und befindet sich auch in der aktuellen Meisterschaft auf Titelkurs. In der Champions League allerdings scheiterte er zweimal in den Halbfinals.

Guardiolas grosses Ziel vor dem Abgang in München ist der Gewinn des Triples aus Champions League, Meisterschaft und Cup. Dieses Kunststück war ihm 2009 mit dem FC Barcelona gelungen. Mit dem katalanischen Klub hatte er in vier Jahren als Trainer nicht weniger als 14 Titel gefeiert.

Guardiola löst bei Manchester City Manuel Pellegrini ab. Der Chilene war seit 2013 Trainer der “Citizens” und feierte gleich in der ersten Saison den Meistertitel. Obwohl die Klubführung riesige Summen für Spielertransfers zur Verfügung stellt, scheiterte Manchester in der Champions League immer vorzeitig.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen