Gwen Stefani leidet trotz neuer Liaison unter Trennung von Rossdale

Gwen Stefani mit ihrem neuen Partner Blake Shelton bei den diesjährigen Oscars. Auch ein Jahr nach der Trennung von Gavin Rossdale hat sie den Schock noch nicht überwunden (Archiv).
Gwen Stefani mit ihrem neuen Partner Blake Shelton bei den diesjährigen Oscars. Auch ein Jahr nach der Trennung von Gavin Rossdale hat sie den Schock noch nicht überwunden (Archiv). © AP Invision EVAN AGOSTINI
Sängerin Gwen Stefani leidet trotz einer neuen Liaison immer noch unter der Trennung von ihrem Ex-Mann, dem Rocksänger Gavin Rossdale. “Das ist traumatisch für mich gewesen, als unsere Familie zerbrach”, sagt sie. Es sei hart, “dass meine Träume so zerschellt sind”.

Sie selbst sei mit dem Ideal einer glücklichen Familie aufgewachsen, ihre Eltern seien nach wie vor glücklich verheiratet, berichtete die Sängerin der Zeitung “Sonntag aktuell”.

Das Ehe-Aus für sie kam vor gut einem Jahr, als sie entdeckte, dass Rossdale seit geraumer Zeit eine sexuelle Beziehung zum Kindermädchen der Familie unterhielt. Die Sängerin trennte sich von ihrem Mann, im Rückblick sprach sie nun von “Monaten in der reinen, absoluten Hölle”. Mittlerweile ist Stefani mit dem Countrysänger Blake Shelton liiert.

Künstlerisch leidet Stefani nach eigenen Angaben bereits seit Jahren an einer kreativen Blockade. “Ich denke, man kann es als Burn-Out bezeichnen”, sagte die 46-Jährige. Sie führt dies darauf zurück, dass das Nebeneinander von Familie und Karriere für sie immer “superanstrengend” war: “Es war irre, ich hatte einfach nie eine Pause.”

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen