Häftling zündet Zelle an

Das Kantonalgefängnis in Frauenfeld.
Das Kantonalgefängnis in Frauenfeld. © Thurgauer Zeitung / Reto Martin
Am Dienstagabend hat ein Häftling des Kantonalgefängnisses Frauenfeld in seiner Zelle verschiedene Objekte angezündet. Er musste mit einer Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht werden.

«Gemäss den Erkenntnissen steckte der Ausschaffungshäftling kurz vor 23.15 Uhr verschiedene Gegenstände in seiner Zelle in Brand», schreibt die Kantonspolizei Thurgau in einer Mitteilung. Die Feuerwehr Frauenfeld war demnach rasch vor Ort und konnte den Brand löschen. Der 32-jährige, algerische Ausschaffungshäftling musste mit einer Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht werden.

Mit WC Papier Feuer entzündet

«Der Mann entzündete in seiner Zelle WC-Papier», sagt Markus Städler, Leiter des Kantonalgefängnisses Frauenfeld. Nachdem das Papier in Brand geraten war, legte der Häftling weiteres Material, wie das Duvet und die Matraze in die Flammen: «So hat es eine starke Rauchentwicklung gegeben.» Daraufhin sei der Feueralarm ausgelöst worden, sagt Städler. Die Mitarbeitenden des Gefängnisses haben in der Folge die Rauchentwicklung bemerkt und die Rettungs- und Löschkräfte alarmiert.

«In unseren Zellen darf geraucht werden»

«Unsere Häftlinge haben Feuerzeuge und Zündhölzer in der Zelle», sagt Städler. Die Regelung am Kantonalgefängnis besage, dass die Häftlinge in den Zellen rauchen dürfen und dementsprechendes Material mit hinein nehmen können. Der Brand in der Zelle sei zudem als gering zu bezeichnen, weshalb es nicht nötig sei, den Vorfall genauer zu prüfen. «Es geht eher um die Rauchentwicklung, die dem Häftling Verletzungen im Form einer Rauchgasvergiftung zugefügt haben», sagt Städler. Ein generelles Rauchverbot in den Zellen des Kantonalgefängnisses käme nicht in Frage: «Aufgrund dieses einzelnen Ereignisses prüfen wir keine weiteren Massnahmen.» Der Vorfall werde einzeln analysiert und bei der Rückkehr des Häftlings allenfalls Bestimmungen erlassen.

(saz)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen