Hätten sie besser den Scheibenkratzer benutzt

Drei Autofahrer wurden angezeigt
Drei Autofahrer wurden angezeigt © Stapo SG
Gleich drei Autofahrer wurden in St. Gallen angezeigt, weil sie vereiste Scheiben hatten. Einer der Autofahrer ist wohl einfach eingestiegen und losgefahren. Bei ihm waren weder Lichter noch das Dach vom Schnee frei geschaufelt.

Wer gestern mit dem Auto unterwegs war, der brauchte am Morgen etwas länger, um das Gefährt vom Schnee zu befreien. Leider nahmen sich nicht alle so viel Zeit. Die Stadtpolizei St.Gallen hielt drei Autofahrer an, welche eine vereiste Frontscheibe hatten. Alle wurden angezeigt.

Einer der Autofahrer hatte den Schnee auf den Lichtern sowie auf dem Dach gelassen. Die Polizei schreibt von mindestens 14 cm Schnee, welcher auf der Motorhaube lag während der Lenker durch die Strassen kurvte. Weiter waren eine Seitenscheibe und ein Aussenspiegel teilweise vereist.

Für die angehaltenen Fahrzeuglenker hiess es nach dem Kontakt mit der Polizei erst einmal: “Schiibächratze” – sie wurden erst wieder auf die Strasse entlassen nachdem die Fahrzeuge vom Schnee und Eis befreit waren.

Stapo SG

Stapo SG

160119%20Vereiste%20-%20Schneebedeckte%20Scheibe

Stapo SG


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen