Haftbefehle gegen Ex-Mitarbeiter der Zeitung “Zaman” in der Türkei

Die Kontrolle über die Zeitung "Zaman" wurde Anfang März durch die Regierung übernommen. (Archiv)
Die Kontrolle über die Zeitung "Zaman" wurde Anfang März durch die Regierung übernommen. (Archiv) © Keystone/EPA/DENIZ TOPRAK
Nach dem gescheiterten Militärputsch in der Türkei sind Haftbefehle gegen 47 frühere Mitarbeiter der regierungskritischen Zeitung “Zaman” erlassen worden. Wie ein Behördenvertreter mitteilte, sind neben leitenden Angestellten auch Kolumnisten der Zeitung betroffen.

“Zaman” gehörte zur Hizmet-Bewegung des islamischen Predigers Fethullah Gülen, den die türkische Regierung für den Putschversuch verantwortlich macht, und wurde im März unter Zwangsverwaltung gestellt.

Nach dem Umsturzversuch hate Präsident Recep Tayyip Erdogan einen landesweiten Ausnahmezustand verhängt. Zudem wurden nach offiziellen Angaben mehr als 13’000 Menschen festgenommen und Zehntausende Staatsbedienstete suspendiert. Bereits in der vergangenen Woche wurden Haftbefehle gegen 42 Journalisten ausgestellt.

(SDA)


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel