Hakenkreuz-Chindsgi bleibt trotz Renovation

Die Form wurde auch nach der Renovation nicht geändert.
Die Form wurde auch nach der Renovation nicht geändert. © Google Maps
Ein Kindergarten in Bregenz ging vor einigen Jahren um die Welt. Konkreter: Die Form des Kindergartens aus der Luft. Diese erinnerte an ein Hakenkreuz. Nun wurde der Kindergarten renoviert – und die Form trotzdem nicht angepasst.

Das Bild von Google Earth des Kindergartens an der Ach in Bregenz wurde weltweit geteilt. Die Dachform erinnerte sehr stark an ein Hakenkreuz. Nun wurde der Kindergarten renoviert, die Dachform hat sich allerdings nicht verändert.

Wieso das nicht gemacht worden ist, fragt sich zum Beispiel auch Armin Wolf, Moderator beim ORF. Zu teuer, schreiben die “Vorarlberger Nachrichten“. “Man hätte den ganzen Dachstuhl abreissen müssen”, sagt der Bregenzer Stadtrat Michael Rauth gegenüber der VN. Man sei von Kosten von rund 400’000 Euro ausgegangen.

Der Stadtrat wolle dieses Geld lieber in die Kinderbetreuung investieren. Die Dachform sei schliesslich nicht absichtlich in Hakenkreuz-Form gebaut worden. “Die Architekten sind aus unserer Sicht über jeden Vorwurf, etwas in Richtung Nazitum gemacht zu haben, erhaben”, sagt Rauth. Über viele Jahre sei niemandem die spezielle Form des Kindergartens aufgefallen.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen