Halbfinal von Bencic auf Freitag verschoben

Von oben kommt nichts Gutes: Der Halbfinal von Belinda Bencic gegen Monica Puig in Sydney musste wegen Regens abgebrochen und auf Freitag verschoben werden
Von oben kommt nichts Gutes: Der Halbfinal von Belinda Bencic gegen Monica Puig in Sydney musste wegen Regens abgebrochen und auf Freitag verschoben werden © KEYSTONE/AP/ROB GRIFFITH
Belinda Bencic muss ihren Halbfinal beim WTA-Turnier in Sydney am Freitag beenden. Die Partie gegen die Puerto Ricanerin Monica Puig muss beim Stand von 0:4 abgebrochen werden. Das Wetter spielte in Sydney am Donnerstag verrückt.

Der Tag begann mit Temperaturen von 40 Grad, im Lauf des Nachmittags zog jedoch Regen auf. Belinda Bencic (WTA 14) und Monica Puig (WTA 94) konnten deshalb erst kurz vor 21 Uhr zu ihrem Halbfinal antreten, noch dazu auf einem Nebenplatz. Die vier Jahre ältere Qualifikantin Puig, die in Sydney bereits sechs Partien gewonnen hat, kam mit den widrigen Umständen besser zurecht und legte in ihrem dritten – und bisher grössten – Halbfinal mit viel Druck los.

Sie zwang die 18-jährige Ostschweizerin sofort in die Defensive und provozierte auch viele Fehler. Zudem agierte Puig sehr effizient und nutzt ihre beiden einzigen Breakbälle zum 2:0 und zum 4:0. Dann wurde der Regen, der bereits zuvor wieder eingesetzt hatte, zu stark und zwang zum Abbruch der Partie. Sie wird in der Nacht auf Freitag (3.00 Uhr Schweizer Zeit) zu Ende gespielt. Im anderen Halbfinal führt die Weltnummer 2 Simona Halep im ersten Satz 5:4 gegen die Russin Swetlana Kusnezowa.

Hingis im Doppelfinal

Den Final bereits erreicht hat Martina Hingis mit ihrer indischen Doppelpartnerin Sania Mirza. Der hart erkämpfte Dreisatzsieg gegen Raluca Olaru/Jaroslawa Schwedowa war der 29. Sieg in Serie. Letztmals verloren Hingis/Mirza im vergangenen August in Cincinnati gegen die taiwanesischen Chang-Schwestern Hao-Ching und Yung-Jan

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen