Zweimal Bestzeit für Hamilton

Lewis Hamilton grüsst die Fans
Lewis Hamilton grüsst die Fans © KEYSTONE/EPA/YOAN VALAT
Lewis Hamilton dominiert am ersten Tag das freie Training zum GP von Kanada. Der Brite fährt im Mercedes zweimal die Bestzeit und unterbietet gar seine Pole-Position-Zeit von 2015.

Der Weltmeister, der vor knapp zwei Wochen sein erstes Saisonrennen in Monaco gewonnen hat, ist auf dem Circuit Gilles Villeneuve eine Klasse für sich. 2007 gewann er in Montreal seinen ersten von bisher vier GPs (total 44 Triumphe), und im zweiten Teil des ersten Trainingstages war er mit 1:14,212 um fast zwei Zehntel schneller als vor einem Jahr, als er die Pole-Position holte und anschliessend auch das Rennen gewann.

Am nächsten kam ihm aber nicht etwa sein Silberpfeil-Teamkollege Nico Rosberg. Der Deutsche, der am Sonntag mit 24 Punkten Vorsprung ins Rennen steigt (20 Uhr SRF2 live), klassierte sich auf Rang 3 hinter Ferrari-Fahrer Sebastian Vettel, der 0,257 Sekunden auf die Bestzeit einbüsste. Dahinter folgten das Red-Bull-Duo mit Jungstar Max Verstappen und Daniel Ricciardo.

Praktisch alle Fahrer beklagten in den beiden 90-minütigen Trainingssessionen einen Ausritt in der Schikane “Wall of Champions”. Den schlimmsten Unfall baute aber der Brasilianer Felipe Massa, als sich beim Williams der Heckflügel nicht schloss und er rückwärts in die Abschrankung donnerte. Wegen der Bergung des Wracks musste die Session für 12 Minuten unterbrochen werden.

Am Williams musste darauf in der Pause das Getriebe gewechselt werden. Gar einen Motorwechsel mussten Valtteri Bottas (technische Proleme am Williams) und Jenson Button (Öl-Leck am McLaren) in Kauf nehmen. Kurios: Am Nachmittag fuhren der Finne und der Brite die gleiche Zeit und fuhren auf die Ränge 6 und 7.

Die Sauber-Fahrer Felipe Nasr und Marcus Ericsson, die sich zuletzt im Rennen in Monaco gegenseitig abschossen, landeten wie üblich im hinteren Teil des Feldes und belegten zweimal die Ränge 17 und 19. Die Rückstände im ersten Teil betrugen über drei Sekunden, im zweiten Teil über zwei Sekunden.

Montreal (CAN). Grand Prix von Kanada. Freies Training. Erster Teil: 1. Lewis Hamilton (GBR), Mercedes, 1:14,755 (210,014 km/h). 2. Nico Rosberg (GER), Mercedes, 0,331 Sekunden zurück. 3. Sebastian Vettel (GER), Ferrari, 0,488. 4. Max Verstappen (NED), Red Bull-Renault, 0,798. 5. Kimi Räikkönen (FIN), Ferrari 0,863. 6. Valtteri Bottas (FIN), Williams-Mercedes, 1,546. 7. Nico Hülkenberg (GER), Force India-Mercedes, 1,709. 8. Carlos Sainz (ESP), Toro Rosso-Ferrari, 1,788. 9. Sergio Perez (MEX), Force India-Mercedes, 1,822. 10. Fernando Alonso (ESP), McLaren-Honda, 1,908. – Ferner: 17. Felipe Nasr (BRA), Sauber-Ferrari, 3,100. 19. Marcus Ericsson (SWE), Sauber-Ferrari, 3,374.

Zweiter Teil: 1. Hamilton 1:14,212 (211,550 km/h). 2. Vettel 0,257. 3. Rosberg 0,526. 4. Verstappen 0,944. 5. Ricciardo 0,956. 6. Bottas 1,001. 7. Button 1,001. 8. Räikkönen 1,022. 9. Hülkenberg 1,109. 10. Sainz 1,198. Ferner: 17. Nasr 2,370. 19. Ericsson 2,690. – 22 Fahrer im Training.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen