“Verdächtiger Gegenstand ist eine Übungshandgranate”

Grosseinsatz beim Gallusmarkt in St.Gallen.
Grosseinsatz beim Gallusmarkt in St.Gallen. © FM1
Ein Kunde machte das Personal darauf aufmerksam, dass in der Nähe eines Bankomaten ein Gegenstand deponiert wurde. Die Polizei bestätige, dass es sich dabei um eine Übungs-Handgranate handelt.

Nachdem der Kunde einen Mitarbeiter des Gallusmarktes auf den verdächtigen Gegenstand aufmerksam gemacht hatte, trug dieser den Gegenstand nach draussen. Ein Grossaufgebot der Polizei führte vor Ort sofort erste Sicherungsmassnahmen durch und sperrte das Gelände grossräumig ab.

Mittlerweile konnte die Polizei Entwarnung geben: Beim Gegenstand handelt es sich um eine Übungs-Handgranate ohne Sprengsatz. Woher diese stammt und wer sie dort platziert hat, ist nun Teil der weiteren Ermittlungen, welche Sicherheitsexperten aus St. Gallen und Zürich durchführen.

Der Gallusmarkt ist für Kunden normal geöffnet, allerdings ist die Zufahrt und Wegfahrt erschwert.

TVO-Beitrag:

 

 


(Kapo SG/red)


Newsletter abonnieren
3Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel