Haus in St. Aubin FR teilweise abgebrannt

Ein Teil des Dachstockes fiel den Flammen zum Opfer.
Ein Teil des Dachstockes fiel den Flammen zum Opfer. © Kapo Freiburg
Bei einem Brand am Sonntagmorgen in St. Aubin FR ist ein Wohnhaus teilweise zerstört worden. Eine Person erlitt eine leichte Rauchvergiftung. Die elf Bewohnerinnen und Bewohner mussten evakuiert werden.

Zehn von ihnen seien vorübergehend bei Bekannten untergekommen, teilte die Kantonspolizei Freiburg am Sonntag mit.

Die Feuerwehren von St. Aubin und Estavayer-le-Lac brachten den Brand unter Kontrolle. Die leicht verletzte Person konnte selber zur Kontrolle ins Spital fahren.

Ein Teil des Dachstocks des Hauses, der Anbau, und ein Auto-Unterstand wurden zerstört. Der Grund für den Ausbruch des Feuers ist nicht bekannt. Eine Untersuchung wurde eingeleitet.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen