Heftige Frontalkollision mit zwei Verletzten bei Meisterschwanden

Bei der Frontalkollision zwischen Meisterschwanden AG und Aesch LU wurden beide Fahrzeuge total beschädigt.
Bei der Frontalkollision zwischen Meisterschwanden AG und Aesch LU wurden beide Fahrzeuge total beschädigt. © Handout Kantonspolizei Aargau
Auf einer geraden Strecke zwischen Meisterschwanden AG und Aesch LU sind am Montagmorgen zwei Autos frontal ineinander gekracht. Beide Lenker mussten verletzt aus den Wracks geborgen werden. Die heftige Kollision ereignete sich gemäss Polizeiangaben um 6.30 Uhr.

Ein Richtung Aesch fahrender 37-Jähriger kam mit seinem Auto auf der geraden Ausserortsstrecke ins Schleudern und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort stiess sein Auto mit einem entgegenkommenden Personenwagen eines 41-Jährigen zusammen.

Bei der wuchtigen Frontalkollision wurden beide Lenker in ihren demolierten Autos eingeklemmt. Polizei und Rettungsdienst gelang es zuerst, den Unfallverursacher zu bergen. Der Lenker des zweiten Fahrzeuges musste von der Strassenrettung der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden.

Ambulanzen brachten beide Verletzten ins Spital. Nähere Angaben über deren Verletzungen liegen noch nicht vor. Auch die Unfallursache ist noch unklar. Die Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau eröffnete eine Untersuchung.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen