Heimsieg von Vaduz im Europacup

Moreno Costanzo startet mit Vaduz mit einem Sieg im Hinspiel der ersten Runde der Qualifikation zur Europa League
Moreno Costanzo startet mit Vaduz mit einem Sieg im Hinspiel der ersten Runde der Qualifikation zur Europa League © KEYSTONE/SEBASTIAN SCHNEIDER
Der FC Vaduz startet mit einem Heimsieg in die Europacup-Saison. Der Klub aus der Super League gewinnt das Hinspiel gegen Sileks Kratovo aus Mazedonien 3:1. Das Duell steht in der ersten Runde der Qualifikation zur Europa League im Programm.

Moreno Costanzo brachte die Liechtensteiner bereits in der ersten Halbzeit mit zwei Treffern auf Kurs. In der 36. Minute verwertete er einen Abpraller, den er mit vollem Risiko aus spitzem Winkel ins Tor schlug. Und in der Nachspielzeit der ersten Hälfte erhöhte Costanzo mit einem Kopfball auf 2:0. Die Vaduzer zeigten sich dabei äusserst effizient.

Danach aber verpassten es die Liechtensteiner, auf 3:0 zu erhöhen, indem sie keine ihrer zahlreichen Möglichkeiten nutzen konnten. Prompt kassierten die Liechtensteiner in der 86. Minute den Gegentreffer. In der fünften Minute der Nachspielzeit gelang aber Simone Grippo nach einem Corner das 3:1, wonach Vaduz am kommenden Donnerstag mit guten Aussichten zum Auswärtsspiel reisen kann.

Vaduz – Sileks Kratovo 3:1 (2:0)

928 Zuschauer. – SR Hjaltalin (ISL). – Tore: 36. Costanzo 1:0. 45. Costanzo 2:0. 86. Mickov 2:1. 95. Grippo 3:1.

Vaduz: Jehle; Brunner, Bühler, Grippo, Borgmann; Kukuruzovic, Muntwiler (76. Hasler); Ciccone, Janjatovic (63. Avdijaj); Zarate (70. Mathys), Costanzo.

Bemerkungen: Vaduz ohne Burgmeier, Göppel und Messaoud (alle verletzt). – 70. Pfostenschuss Ciccone. 88. Lattenschuss Mathys.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen