Heinz Rudolf Kunze komponiert mit Kassettenrekorder

Der Deutschrocker Heinz Rudolf Kunze komponiert neue Songs mit Hilfe eines altmodischen Kassettenrekorders. Neuen Technologien misstraut der 60-Jährige (Archiv)
Der Deutschrocker Heinz Rudolf Kunze komponiert neue Songs mit Hilfe eines altmodischen Kassettenrekorders. Neuen Technologien misstraut der 60-Jährige (Archiv) © EPA/Jörg Carstensen
Deutschrocker Heinz Rudolf Kunze, der am Mittwoch seinen 60. Geburtstag feiert, komponiert neue Songs mit Hilfe eines altmodischen Kassettenrekorders. Das rote Gerät steht auf seinem Flügel im Arbeitszimmer in Bissendorf bei Hannover.

«Ich hänge an dem Rekorder wie Inspektor Columbo an seinem alten Auto», sagte der Musiker der Deutschen Presse-Agentur. Kunze misstraut neuen Technologien und surft auch nicht im Internet. «Meine Frau hat einen Internetzugang, mein Management auch, ich habe es aber immer schon als Fluch gesehen.»

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen