Herbstferien für jeden Geschmack

London ist nicht nur im Herbst traumhaft.
London ist nicht nur im Herbst traumhaft. © Scott Barbour/Getty Images
Oktober ist Ferienzeit. In allen Kantonen des FM1-Landes beginnen die Herbstferien. Wir haben für dich die besten Tipps für jedes Budget und jeden Zeitrahmen rausgesucht.

Die Schweiz entdecken

Schönes Wetter haben wir auch in der Schweiz. Wann warst du zum Beispiel letztmals im Wallis? Wir empfehlen Saas Fee. Ein schmuckes Örtchen, vom Verkehr befreit und mit wunderschönen Wanderwegen direkt vor der Haustüre. Bei einer Hotelübernachtung in Saas Fee bekommst du zudem zusammen mit der Kurtaxe gleich noch den sogenannten «Bürgerpass». Damit sind Postauto und alle Bergbahnen gratis.

Oder erinnerst du dich an deinen letzten Besuch im Swissminiatur in Melide? Der Park ist schnell von Lugano aus erreichbar. Ob Willhelm-Tell-Denkmal von Uri, Gondelbahn Grindelwald-Grund-Männlichen, Schloss Sargans oder die Hauptstrasse von Appenzell: So viel Schweiz in so kurzer Zeit gibt es sonst nirgends.

So klein und doch so gross: Das Swissminiatur. (KEYSTONE/Ti-Press/Carlo Reguzzi)

So klein und doch so gross: Das Swissminiatur. (KEYSTONE/Ti-Press/Carlo Reguzzi)

Für Geschichts-Fans gibt es am 9. Oktober noch ein besonderes Schmankerl: Das Vindonissapark-Fest bei Brugg. Das Motto ist «Essen und Trinken von der Antike bis ins Mittelalter». Auf dem Markt gibt es Spezialitäten aus der Region, auf Anmeldung sogar ein mehrgängiges römisches Schlemmermenü, gekocht nach originalen antiken Rezepten. Unbedingt reservieren!

Ins nahe Ausland

In  weniger als vier Stunden bist du in Bozen, im Herzen des Südtirols. Wunderschöne Wanderwege in den Dolomiten liegen direkt vor der Haustüre. Nach einer langen Wanderung gibt es im Südtirol auch viele gute und vor allem bezahlbare Wellness-Angebote.

Ebenfalls nicht zu weit weg ist das Piemont. Hier empfiehlt sich natürlich eine Weinreise. Wir raten zu einer Übernachtung in einem Agriturismo, möglichst in der Nähe von Asti oder Alba. Unbedingt in ein kleines Landrestaurant gehen und dort das «pranzo» (Mittagessen) bestellen. Nur als Vorwarnung: Ein solches Essen dauert mindestens drei bis vier Stunden. Nach den ungezählten Vorspeisen kommen die Pasta-Gerichte, dann erst der Hauptgang und schliesslich der Dessert.

Feiner Trüffel gehört im Piemont zu fast jedem Essen. (AP Photo/Eric Risberg)

Feiner Trüffel gehört im Piemont zu fast jedem Essen. (AP Photo/Eric Risberg)

Natürlich kannst du auch in den Norden gehen und den Schwarzwald entdecken. Im Glottertal lässt es sich ausgezeichnet wandern, guten Wein trinken und romantische Wälder entdecken. Wer gerne mehr Action hat, kann auch Gleitschirm fliegen gehen. Vom Glottertal aus kannst du auch mal einen Tagesausflug ins Elsass, nach Freiburg oder Strassburg machen.

Städtetrip

Wandern und frische Luft sind nicht so dein Ding? Ok, ein Städtetrip ist im Herbst geradezu ideal. Es ist nicht mehr ganz so heiss, trotzdem musst du nicht dauern Schal und Kappe vor jedem Shop-Besuch ausziehen und danach wieder anziehen. Immer eine Reise wert sind die Klassiker: London, BarcelonaBerlin oder Paris.

Wieso mal nicht im Herbst nach Rom? Das Klima ist noch sehr angenehm, du kannst dein Gelati am Abend problemlos auf der Piazza essen. Einfach durch das Viertel Trastevere schlendern, in eine der vielen Bars gehen, einen Happen essen. Oder in eine Seitengasse und dort in einer Osteria ein Glas Wein trinken (meistens bleibt es nicht bei einem Glas…).

In Rom schmeckt der Wein gleich doppelt so gut. (Justin Sullivan/Getty Images)

In Rom schmeckt der Wein gleich doppelt so gut. (Justin Sullivan/Getty Images)

Ganz schön – nicht nur im Herbst – ist Marseille. Bei einer Bouillabaisse am alten Hafen den Touristen und Einheimischen zuschauen. Oder in einer Brasserie die mediterrane Stimmung geniessen. Einen traumhaften Ausblick über die ganze Stadt gibt es bei der Wallfahrtskirche Notre-Dame de la Garde. Achtung: Der Aufstieg hat es in sich, es gibt aber auch Busse.

Ab ans Meer

Die Herbstferien werden immer beliebter, um den Sommer noch um ein paar Tage zu verlängern. Viele Hotels bieten zu äusserst günstigen Konditionen Zimmer an, leider gibt es aber viel weniger Flüge in der Nebensaison. Wir empfehlen eine Pauschalreise, so gibt es sicher die wenigsten Komplikationen. Besonders beliebt, und entsprechend überfüllt, sind die Kanarischen Inseln, die dank dem Golfstrom noch immer schön warmes Wasser haben.

Ein bisschen weiter entfernt bieten sich die Hotspots Tunesiens an: Djerba und Monastir. Insbesondere die wunderschönen Sandstrände der Insel Djerba sind schon länger kein Geheimtipp mehr bei den Pauschaltouristen. Willst du nebst dem ganzen Wasserspass auch noch ein bisschen Kultur erleben, solltest du einen Trip nach Midoun, der grössten Stadt auf Djerba, unternehmen. Am Freitag gibt es dort einen Markt – handeln erwünscht!

Schöne Strände und Meer gibt es natürlich nicht nur im Süden. Gerade im Herbst herrscht an der Nordsee Hochbetrieb. Der Wind kann unter Umständen ziemlich frisch sein, baden können nur noch die ganz harten Jungs und Mädels. Aber egal ob Borkum, Baltrum oder – wer’s gern grösser hat – Bremerhaven, die Nordsee muss man einfach im Herbst bereisen.

Entspannen in den typischen Strandkörben auf Borkum. (David Hecker/Getty Images)

Entspannen in den typischen Strandkörben auf Borkum. (David Hecker/Getty Images)

Zu Hause

Wieso auch in die Ferne schweifen, wenn es zu Hause so schön kuschelig warm ist. Geh doch mal wieder in eine Buchhandlung und lasse dich inspirieren. Einfach in ein paar Büchern schmökern, den Rat der Buchhändlerin oder des Buchhändlers holen und dabei gleich noch das lokale Gewerbe unterstützen.

Im Herbst wird es wieder früher dunkel, optimale Bedingungen, um endlich die Serien zu schauen, die du schon immer sehen wolltest. Passend zum Herbst ist die düstere Fantasy-Serie «Stranger Things» mit der bezaubernden Winona Ryder (auf Netflix). Wäre der Herbst eine TV-Sendung, dann wäre er wohl der Klassiker «Twin Peaks» (gibt es in jedem DVD-Handel). Der absolute Geheimtipp ist aber die Webserie «Horace and Pete» des grossartigen US-Comedians Louis C.K. (louisck.net). Mit Auftritten von Steve Buscemi, Alan Alda, Laurie Metcalf, Jessica Lange, Edie Falco und sogar Paul Simon, der auch den Titelsong singt.

Nicht so dein Ding? Gut: Herbst kann auch einfach Genuss sein. Such dir die nächste Quartierbeiz und frage nach, wann es dort eine Metzgete gibt. Es gibt kaum etwas Schöneres und Besseres im Herbst.

(rr)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen