Yule fällt in bei Slalom weit zurück

Marcel Hirscher fährt auch in dieser Saison überwältigend.
Marcel Hirscher fährt auch in dieser Saison überwältigend. © (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)
Der Unterwalliser Daniel Yule kann beim Finale in St. Moritz seine unerwartet gute Ausgangslage nicht nutzen. Der 23-jährige Romand fällt im Slalom vom 1. auf den 11. Platz zurück.

Daniel Yule, zuvor schon sechsmal in diesem Winter in den Top 15, aber nie ganz vorne, hatte im ersten Lauf völlig unerwartet eine Bestzeit vorgelegt. Mit Nummer 11 setzte sich Yule an die Spitze. Die Reserve von Yule, der sich noch nie in einer vergleichbaren Ausgangslage befand, war allerdings gering. Im zweiten Durchgang begann er gut, doch dann wurde er doch noch um zehn Positionen durchgereicht.

Sein bisher bestes Ergebnis bliebt demnach der 6. Platz von Anfang Januar in Santa Caterina. Weiterhin muss man also auf den nächsten Schweizer Sieg im Slalom warten. Zur Erinnerung: Der bisher letzte Erfolg geht auf November 2007 zurück. Damals gewann Marc Gini auf der Reiteralm.

Der Sieg ging an den Schweden André Myhrer, der bei Halbzeit auf Platz 4 gelegen hatte. Myhrer errang seinen sechsten Weltcupsieg, indem er Weltcup-Gesamtsieger Marcel Hirscher um 14 Hundertstel hinter sich liess. Der 33-jährige Myhrer hatte schon am Freitag im Team-Wettkampf aufgezeigt, dass er zum Ende der Saison in grosser Form ist. Sein letzter Triumph liegt allerdings schon geraume Zeit zurück. Letztmals gewann er im November 2012 in Levi.

Dritter wurde der Norweger Sebastian Foss-Solevaag. Dem erkrankten Henrik Kristoffersen, der schon vor diesem abschliessenden Slalom als Gewinner der Disziplinen-Wertung feststand, reichte es nur zu Rang 19. Der Norweger litt die letzten Tage an hohem Fieber und wirkte ziemlich entkräftet.

St. Moritz (SUI). Weltcup-Slalom der Männer: 1. André Myhrer (SWE) 1:43,75. 2. Marcel Hirscher (AUT) 0,14 zurück. 3. Sebastian Foss-Solevaag (NOR) 0,36. 4. Marco Schwarz (AUT), Julien Lizeroux (FRA) 0,58. 6. Manuel Feller (AUT) 0,65. 7. Manfred Mölgg (ITA) 0,69. 8. Alexander Choroschilow (RUS) 0,85. 9. Patrick Thaler (ITA) 1,00. 10. Felix Neureuther (GER) 1,12. 11. Daniel Yule (SUI) 1,22. Ferner: 19. Henrik Kristoffersen (NOR) 1,86.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen