Hildegard Schwaninger glaubt ans Gute im Leben

Die Journalistin Hildegard Schwaninger glaubt, dass jeder seines Glückes Schmied sein kann (Archiv)
Die Journalistin Hildegard Schwaninger glaubt, dass jeder seines Glückes Schmied sein kann (Archiv) © Keystone
Wenn man dem Glück entgegengeht, es herausfordert, dann kommt es auf einen zu. Davon ist die Journalistin Hildegard Schwaninger überzeugt.

Das Glück auf seiner Seite habe man jedenfalls dann, wenn man sich guten Mutes auf den Weg mache, gute Laune verbreite und daran glaube, dass Gutes passiere im Leben, sagte die 66-Jährige dem “Tages-Anzeiger”. “Ich glaube, dass man vieles im Leben selber in der Hand hat, nach dem Motto ‘jeder ist seines Glückes Schmied’.”

Gleichwohl: Frauen haben es schwerer, ist die Journalistin überzeugt. “Männer haben es generell leichter im Leben.” Sie wäre deshalb gerne ein Jahr lang ein Mann, “ein junger, schöner und kluger”.

Auf ihren Lohn als Journalistin angesprochen, sagte Schwaninger: “Im Journalismus verdient man – bedingt durch die Krise der Printmedien – viel zu wenig. Wie viel, geht niemanden was an.” Das mache ihr aber nichts aus. Sie sei trotzdem reich. “Reichtum hat nicht zwingend mit Geld zu tun.”

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen