Hiller nach vier Gegentoren ausgewechselt

Machtlos: Jonas Hiller wird die Sicht verdeckt und zum 1:1 bezwungen
Machtlos: Jonas Hiller wird die Sicht verdeckt und zum 1:1 bezwungen © KEYSTONE/AP The Canadian Press/LARRY MACDOUGAL
Jonas Hiller wird in der NHL beim 4:6 der Calgary Flames gegen Anaheim nach vier Gegentoren ausgewechselt. Nino Niederreiter erzielt bei Minnesotas 5:2-Sieg in Vancouver den letzten Treffer.

Hiller parierte bis zu seiner Auswechslung nach 23:20 Minuten 13 von 17 Schüssen und liess sich nichts zuschulden kommen. Vielmehr wurden den Flames die Strafen zum Verhängnis: Drei der vier Gegentore kassierten sie Unterzahl. Nach dem zweiten und dritten innert 65 Sekunden zu Beginn des Mittelabschnitts ersetzte Calgarys Coach Bob Hartley Hiller durch Joni Ortio, der in der Folge 9 von 11 Schüssen parierte. Für Anaheim war es der 9. Sieg aus den letzten 11 Spielen.

In Vancouver feierte John Torchetti einen siegreichen Einstand als Interimscoach der Minnesota Wild. Das Team von Nino Niederreiter bezwang die Canucks 5:2. Niederreiter, der auf eine Plus-3-Bilanz kam, erzielte im letzten Drittel seinen 10. Saisontreffer.

In Chicago glückte Patrick Kane ein seltenes Kunststück: Der Ligatopskorer (82 Punkte) verbuchte beim 7:2-Sieg seiner Blackhawks über Toronto zum zweiten Mal in dieser Saison 4 Punkte gegen den gleichen Gegner. Kane erzielte beim 5:0 im Mitteldrittel seinen 34. Saisontreffer und bereitete drei weitere Treffer vor. Mitte Januar hatte er beim 4:1 bei den Maple Leafs seinen ersten Karriere-Hattrick geschafft.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen