Hör auf, Fotos Deiner Kinder zu posten!

Hör auf, Fotos Deiner Kinder zu posten!
© iStock
«Hör bitte auf, Fotos deiner Kinder für jedermann sichtbar bei Facebook und Co zu posten! – Auch deine Kinder haben eine Privatsphäre!» Mit diesem Satz sorgt die Polizei in Nordrhein-Westfahlen für ein Erdbeben im Internet.

Die Polizei Hagen bewegt mit einem Posting das Internet. Mit dem Aufruf, das Posten von Bildern der eigenen Kindern im Netz zu unterlassen, haben sie in zwei Tagen über 11 Millionen Personen erreicht. 3000 Kommentare gehen von Unverständnis bis zu Forderungen nach einem Verbot von Kinderfotos im Internet.

Beate Neugebauer: “Private Fotos von Kindern gehören nicht auf die Facebook-Seite”

Andere dagegen haben das Gefühl in einer kranken Welt angekommen zu sein:

Eduard Ki: “Kranke Welt… Wo sind wir bloss angekommen?!”

Aber es gibt auch kritische Stimmen, wie die von Klaus Peters:

“Ich denke das geht wie viele andere Sachen auch die Polizei nichts an.”

Gefühlte 99% der User auf Facebook würden die Kernaussage der Polizei aber sofort unterschreiben.

Auch ihre Kinder haben eine Privatsphäre. Kinderfotos haben in sozialen Netzwerken grundsätzlich nichts zu suchen. Denn das Internet “vergisst” nichts.

 

Was denkst Du darüber? Gib uns Dein Feedback in den Kommentaren.

 

Hören Sie bitte auf, Fotos Ihrer Kinder für jedermann sichtbar bei Facebook und Co zu posten! – Auch Ihre Kinder haben…

Posted by Polizei NRW Hagen on Dienstag, 13. Oktober 2015

(red.)


Newsletter abonnieren
2Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel