Hoffnung bei Tipper Tie

Der Standort der Tipper Tie in Flawil geht wohl zu
Der Standort der Tipper Tie in Flawil geht wohl zu © fm1today/rar
Die Tipper Tie Alpina GmbH will den Standort Flawil schliessen, das ist beschlossene Sache. Es dürfte aber weniger Entlassungen geben als angenommen. 

55 Mitarbeitende arbeiten in Flawil. Nicht alle verlieren ihren Job, wie Rainer Schmid, Chef der europäischen Geschäfte der Tipper-Tie-Gruppe, gegenüber dem Tagblatt erklärte. Es dürfte ab Mai etwa 40 Entlassungen geben.

Die Zahl ist abhängig davon, ob das Segment der Rührmaschinen (Bowl Chopper) verkauft werden könne. Die Chancen stünden gut, die Verkaufsverhandlungen laufen. Eine Entscheidung wird Ende März erwartet. Kann das Segment verkauft werden, bleibt es wahrscheinlich am Standort Flawil bestehen.

Für die Entlassenen gibt es einen Sozialplan. Unter anderem erhalten die ehemaligen Mitarbeiter finanzielle Unterstützung bei der Stellensuche.

Die Firma Tipper Tie Alpina GmbH produziert vor allem Maschinen zur Fleischverarbeitung und zur Wurstherstellung. (red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen