Das Podest ist rot-weiss: Doppelerfolg für die Schweiz

Das Podest ist rot-weiss: Doppelerfolg für die Schweiz
© Keystone/EPA/GUILLAUME HORCAJUELO
Lara Gut ist richtig in Fahrt – nach dem Kombi-Sieg von gestern schafft sie es auch bei der heutigen Abfahrt zu oberst auf das Podest. Das schöne daran: Sie kann den Sieg mit Fabienne Suter an ihrer Seite feiern, sie wird Zweite. Corinne Suter wird gute Fünfte.

Wenn die Kronfavoritin Lindsey Vonn ausscheidet, gilt es für die Konkurrentinnen, die Chance zu packen. Und die Fahrerinnen von Swiss-Ski taten dies in grossem Stil.Lara Gut, die einen Tag nach ihrem Triumph in der Kombination nachdoppelte, und Fabienne Suter sorgten für den ersten Schweizer Doppelerfolg seit sechs Jahren. Für Lara Gut war es der 15. Sieg im Weltcup, der zweite in einer Abfahrt in Val d’Isère nach jenem von 2012. Fabienne Suter war Anfang Dezember schon in der zweiten Abfahrt in Lake Louise Zweite geworden.

Vor sechs Jahren, ebenfalls in Val d’Isère, hatte Fränzi Aufdenblatten vor Nadia Styger den Super-G gewonnen. In jenem denkwürdigen Rennen hatten Fabienne Suter als Vierte sowie Dominique Gisin und Marlies Schild als gemeinsame Sechste die Schweizer Teamleistung abgerundet. Diesmal gelang dies Corinne Suter, die sich den fünften Rang mit der ins Schweizer Team integrierten Liechtensteinerin Tina Weirather teilte. Für die erste 21-jährige Schwyzerin, nicht verwandt mit Fabienne Suter, war es das bislang beste Ergebnis im Weltcup, nachdem sie in der zweiten Abfahrt in Lake Louise Sechste geworden war.

Nach dem neuerlichen Triumph herrscht an der Spitze der Weltcup-Gesamtwertung praktisch Gleichstand. Die Tessinerin liegt nur noch zwei Punkte hinter der führenden Lindsey Vonn. Die Amerikanerin verpasste nach einem Fahrfehler ein Tor und vermochte einen Sturz nur mit viel Glück und Können zu vermeiden.


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen