Hollande verspricht “maximale Sicherheit”

Frankreichs Präsident François Hollande (Bildmitte) verspricht "maximale Sicherheit" für die EM-Endrunde
Frankreichs Präsident François Hollande (Bildmitte) verspricht "maximale Sicherheit" für die EM-Endrunde © KEYSTONE/AP/CHRISTOPHE ENA
Frankreichs Präsident François Hollande verspricht angesichts der Terroranschläge in Paris und Brüssel “maximale Sicherheit” für die bevorstehende EM-Endrunde.

Das Turnier sei “auch eine Form der Antwort auf den Hass, auf die Spaltung, auf die Angst, auf den Schrecken”, sagte Hollande am Dienstag in Paris. Es habe nie zur Debatte gestanden, die EM in Frankreich zu verschieben oder abzusagen. Das Land stelle alle nötigen Mittel bereit, um die Veranstaltung zu schützen.

Mit der Äusserung reagierte Hollande auf eine Debatte über die Sicherheit der EM, die am 10. Juni beginnt und zu der Millionen Besucher erwartet werden. Die Frage war nach den Anschlägen von Brüssel vergangene Woche erneut in den Vordergrund gerückt.

Bei der Pariser Terrorserie vom 13. November hatten sich auch drei Selbstmordattentäter in der Umgebung des Stade de France in die Luft gesprengt, wo gerade die französische Nationalmannschaft gegen Weltmeister Deutschland spielte.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen