HSG-Absolventen werden am reichsten

Wer einmal viel verdienen möchte, sollte an der HSG studieren. (Archiv)
Wer einmal viel verdienen möchte, sollte an der HSG studieren. (Archiv) © TAGBLATT/Ralph Ribi
Wer nach der Ausbildung einen grossen Zahltag haben möchte, sollte für sein Studium im FM1-Land bleiben: Absolventen der Universität St.Gallen (HSG) verdienen am meisten. 

Wer an der HSG studiert hat, kann sich fünf Jahre nach dem Master über ein mittleres Jahreseinkommen von 112’500 Franken freuen. Entscheidet man sich für einen Studiengang an der Universität Zürich, verdient man «nur» 100’000 Franken, ETH-Abgänger bekommen nach fünf Jahren 91’000 Franken. Dies besagen aktuelle Zahlen des Bundesamts für Statistik, die das «St.Galler Tagblatt» am Dienstag veröffentlichte.

Der entscheidende Punkt, sich für ein Wirtschaftsstudium an der Uni St.Gallen zu entscheiden? «Ausschlaggebend für die Wahl des Studiums sollte primär das Interesse an und die Begabung für das jeweilige Fachgebiet sein», zitiert das «St.Galler Tagblatt» HSG-Sprecher Marius Hasenböhler.

(red)


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel