Hunderte müssen wegen Überschwemmungen in Sydney Häuser verlassen

Auch am anderen Ende der Welt will der Regen nicht aufhören: Ein teilweise überfluteter Golfplatz in Sydney.
Auch am anderen Ende der Welt will der Regen nicht aufhören: Ein teilweise überfluteter Golfplatz in Sydney. © KEYSTONE/EPA AAP/PAUL MILLER
Unwetter haben in der australischen Metropole Sydney Überschwemmungen ausgelöst. Nach Angaben der Notfalldienste vom Sonntag mussten 105 Menschen gerettet werden, die meisten von ihnen Autofahrer, deren Fahrzeuge in den Fluten festsassen.

Etwa 500 Menschen im Bundesstaat New South Wales mussten ihre Häuser verlassen, etwa 28’500 Haushalte waren ohne Strom. In Sydney wurden Strassen überflutet, Wellen erreichten durch den Sturm eine Höhe von bis zu 13 Metern. Bis Montag erwarteten die Behörden weitere Unwetter.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen