Solidarität auf dem Platz der Republik

Am symbolträchtigen Place de la République gedachten hunderte Menschen am Samstagabend den Opfern der Terrorschläge von Paris.
Am symbolträchtigen Place de la République gedachten hunderte Menschen am Samstagabend den Opfern der Terrorschläge von Paris. © KEYSTONE/EPA/IAN LANGSDON
Hunderte von Menschen haben am Samstagabend auf dem Pariser Platz der Republik Solidarität und Mitgefühl mit den Opfern der jüngsten Terroranschläge in der französischen Hauptstadt demonstriert.

Trotz des nach den Attentaten ausgerufenen Versammlungsverbotes auf öffentlichen Plätzen gruppierten sie sich um das Denkmal für das nationale Symbol Marianne, um Botschaften auf Zetteln, Plakaten oder Transparenten zu hinterlassen.

“Wir haben keine Angst”, war zu lesen, “Wir sind die Republik” oder “Widerstand gegen die Barbarei”. Die Botschaften sollten Mut machen: “Unsere Freiheit wird immer stärker sein als ihr Terror.”

Bei den Attacken am Freitagabend waren nach offiziellen Angaben mindestens 129 Menschen getötet worden. Anschliessend hatte die Polizeipräfektur von Paris ein öffentliches Versammlungsverbot auf Basis des von Präsident François Hollande verhängten Ausnahmezustandes erlassen.

Auf dem Platz der Republik hatten sich nach der Terrorserie im Januar, die mit dem Anschlag auf die Redaktion des Satiremagazins “Charlie Hebdo” begann, mehrere Millionen Menschen zu einer Demonstration gegen den Terrorismus versammelt.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen