Hansjörg Schneider liebt das Dreiland

Wahl-Basler, Dreiland-Verehrer und Krimiautor Hansjörg Schneider hat den "Kommissär Hunkeler" erfunden (in einer Aufnahme vom Mai 2011 in Basel).
Wahl-Basler, Dreiland-Verehrer und Krimiautor Hansjörg Schneider hat den "Kommissär Hunkeler" erfunden (in einer Aufnahme vom Mai 2011 in Basel). © KEYSTONE/GAETAN BALLY
“Ich finde das Dreiland enorm spannend und eine sehr, sehr schöne Gegend. Es ist ein kleines Europa, und es funktioniert in der Regel ziemlich gut zwischen diesen drei Ländern”, sagt der in Basel lebende Krimiautor Hansjörg Schneider.

Auch gebe es in der Schweizer Literatur keine klassischen grossen Romane über Basel. Wenn man das französische Elsass und das deutsche Markgräflerland dazu nehme, sei das eine Region, die noch nicht in Romanen beschrieben wurde.

“Das ist natürlich spannend für einen Krimi – wobei ich das alles selber erfunden habe”, sagt der Schöpfer des Basler “Kommissär Hunkeler” im Interview mit der “Basellandschaftlichen Zeitung” vom Montag auf die Frage, ob es Reibungspunkte zwischen der Basler und der französischen Polizei gebe.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen